fbpx
Wie funktioniert eigentlich die perfekte Bedienungsanleitung

Wie funktioniert eigentlich… die perfekte Bedienungsanleitung

1963 erfunden, sollte er nur der Aufheiterung von Mitarbeitern einer Versicherung dienen. Und heute? Ersetzt er ganze Sätze. Die Rede ist vom Smiley. Täglich werden an die zwei Milliarden Emojis geteilt – und das allein auf Facebook. Hinzu kommen Nachrichten verschiedener Messenger-Dienste, E-Mails und vieles mehr. Das zeigt: Unsere Kommunikation hat sich grundlegend verändert. Und das nicht allein im Bereich der „Zeichensprache“. Ebenfalls revolutioniert hat sich die Art, Dinge zu lernen, und damit auch das Vorgehen, um Bedienungsanleitungen zu erstellen.

Welche Aspekte extrem wichtig sind, wenn Sie eine Bedingungsanleitung erstellen möchten, wie Sie trockene Inhalte auf spannende Weise präsentieren und warum Sie mit einem Video als Bedienungsanleitung nur gewinnen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die visuellen (R)Evolution: Von der Höhlenmalerei zum Video

Ein Video als Bedienungsanleitung ist der perfekte Weg, um zu zeigen, wie etwas funktioniert

Für den Menschen geht es seit jeher um das Fortbestehen seiner Art. Dieses sichert er zum einen durch Fortpflanzung, zum anderen durch die Weitergabe von Wissen – womit wir direkt im Thema wären. Denn die Mittel und Wege der Wissensvermittlung haben sich mit der Weiterentwicklung des Menschen und seiner Fähigkeiten ebenfalls verbessert. Während früher eine Höhlenmalerei ausreichend war, um zu erklären, wie man ein Mammut erlegt oder Feuer macht, reichen Farbe und Lehm heute kaum mehr aus, wenn Sie eine perfekte Bedienungsanleitung erstellen möchten.

Der Grund liegt in der technologischen Entwicklung. Diese hat nämlich nicht nur die Kommunikation der Menschen komplett verändert, sondern auch ihre Art, zu lernen. Aktuelle Studien zeigen, dass 67 Prozent der Menschen Inhalte besser verstehen und begreifen können, wenn sie diese visuell vermittelt bekommen. Das bedeutet: Wer eine Bedienungsanleitung erstellen möchte, sollte in jedem Fall auf Bewegtbild setzen. Denn ein Video als Bedienungsanleitung ist der perfekte Weg, um zu zeigen, wie etwas funktioniert.

Ein Video als Bedienungsanleitung erstellen – gute Ideen und No-Gos

Was sollen Sie beachten, wenn Sie eine Video-Bedienungsanleitung erstellen

Eins vorab: Eine Bedienungsanleitung erstellen können Sie für jeden Content. Doch damit das funktioniert kommt es auf einige wichtige Eckpunkte an, die Sie in jedem Fall beherzigen sollten, damit Ihr Video als Bedienungsanleitung auch tatsächlich den gewünschten Zweck erreicht. Denn nicht jede Machart eignet sich für jedes Thema oder für jede Zielgruppe.

Ob sogenannte How-To-Videos, Lernvideos oder Erklärvideos – die Namen, die ein Video als Bedienungsanleitung tragen kann, sind ebenso vielfältig, wie die Inhalte, die Sie darin verpacken können. Entscheidend ist jedoch, dass Sie die richtigen Aspekte berücksichtigen, wenn Sie Ihre Bedienungsanleitung erstellen. Welche fünf wichtige Punkte das sind, zeigt Ihnen die folgenden Übersicht:

1. Wählen Sie den richtigen Stil und das richtige Thema für die richtige Zielgruppe

Fest steht, unterschiedliche Zielgruppen haben unterschiedlich Vorlieben. Denn auch wenn laut Studien 48 Prozent aller Menschen Videos für die ansprechendste Form der Kommunikation halten, heißt das nicht, dass ihnen jedes Video gleich gut gefällt, solange es eben ein Video ist. Ganz im Gegenteil – jeder Zielgruppe ihr eigenes Video, lautet der Leitspruch, wenn Sie eine Bedienungsanleitung erstellen möchten.

Darum gilt: Überlegen Sie vorher, wen Sie mit Ihrem Video als Bedienungsanleitung ansprechen möchten. Bereiten Sie dann die Inhalte genau für diese Zielgruppe entsprechend auf. Denn diese beiden Schritte sind absolut entscheidend, wenn Sie eine Bedienungsanleitung erstellen möchten, die ihre Ziele wirklich erreichen soll.

2. Achten Sie auf Zeitmanagement und Logik

Achten Sie auf Zeitmanagement und Logik

Das sprichwörtliche Pferd von hinten aufzäumen? In Sachen Bedienungsanleitung erstellen gibt es tatsächlich bessere Ideen. Denn damit ein Video als Bedienungsanleitung funktioniert, geht es nicht ohne eine ganz bestimmte Sache: die Logik. Egal ob Erklär-, Lern- oder How-To-Video – ohne einen logischen Aufbau wird niemand einen Nutzen daraus ziehen können. Eine logische Schritt-für-Schritt-Erklärung ist deswegen die notwendige Basis, damit Ihre Bedienungsanleitung demjenigen, der sie gebraucht, wirklich weiterhilft.

In engem Zusammenhang damit steht das Thema Zeitmanagement. Denn aller logischer Aufbau sollte den Zeitrahmen des Videos nicht sprengen. Oder glauben Sie, dass Sie nach einer Stunde voller Erklärungen noch voll konzentriert am Ball sind? Deswegen gilt: Fassen Sie sich so kurz wie möglich und so detailliert wie nötig. Hierbei kann es helfen, vorab ein Skript zu erstellen, in dem Sie das Grundgerüst festlegen, um Ihre Bedienungsanleitung zu erstellen. So kreieren Sie einen roten Faden, der den Zuschauer gut verständlich durch das Video leitet.

3. Sprechen Sie alle Sinne an

Wenn Sie ein Video als Bedienungsanleitung erstellen möchten, müssen Sie alle Sinne beachten

Sie möchten ein Video als Bedienungsanleitung erstellen, das seinem Nutzer wirklich weiterhilft? Dann arbeiten Sie mit allen Sinnen. Der Vorteil von Video-Content ist nämlich, dass dieser mehrere Kommunikations-Spuren in sich vereint: den Text, den Ton und das Bild. Damit haben Sie gleich drei Ebenen zur Verfügung, auf denen Sie Informationen unterbringen können. Welche Spur Sie wo und wie nutzen, sollten Sie ebenfalls vorab im Skript festlegen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass keine Information auf der Strecke bleibt und Sie alle Möglichkeiten für ein Video als Bedienungsanleitung voll ausschöpfen.

4. Berücksichtigen Sie das Tempo

Sowohl für Text und Ton als auch für das Bild gilt: bitte nicht zu schnell! Denn was Sie niemals vergessen sollten, ist, dass der Nutzer nicht über das gleiche Wissen verfügt wie Sie. Dinge, die Sie vielleicht als selbstverständlich ansehen, sind für den Zuschauer vermutlich Neuland. Deswegen ist es wichtig, wenn Sie eine Bedienungsanleitung erstellen, dass das Präsentations-Tempo passt. Konkret bedeutet das: Finden Sie ein gutes Mittelmaß, sodass keine wichtige Information untergeht, Ihre Zuschauer aber auch nicht einschlafen.

5. Achten Sie auf den Ton

Achten Sie auf den Ton

Wenn Sie eine Bedienungsanleitung erstellen, spielt die Ansprache des Zuschauers eine wichtige Rolle. Schließlich soll dieser gerne zuschauen. Empfehlenswert ist es deswegen, Enthusiasmus und übertrieben fröhliches Sprechen beiseite zu stellen und stattdessen lieber auf einen ruhigen, informierenden und sachlichen Ton zu setzen. Superlative, Wertungen und Ausschmückungen sind in einem Video als Bedienungsanleitung ebenfalls fehl am Platz. Besser: Halten Sie sich an Tatsachen und sprechen Sie so neutral wie möglich. Und – ein kleines Lächeln beim Sprechen wirkt Wunder.

Weniger ist mehr – auch beim Bedienungsanleitung erstellen

Fest steht, die Möglichkeiten, um ein Video als Bedienungsanleitung zu erstellen, sind nahezu unendlich. Wichtig für den Erfolg ist jedoch, die Inhalte passend zum Thema und zur Zielgruppe aufzubereiten. Zudem sollte die Beschreibung immer realistisch bleiben, um die Zuschauer nicht mit enttäuschten Erwartungen zurück zu lassen. Wer das berücksichtigt, ist garantiert auf dem richtigen Weg.

Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Angebot!

Rufen Sie uns an! +49 30 96 53 46 62

    Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.