fbpx

Produkt- und Markenpiraterie: „Warum man auf das Original vertrauen sollte“

Copycats“ machen vor nichts halt – angefangen von Bekleidung über Musik und Haushaltswaren bis hin zu Erklärvideos. Zum Welttag des geistigen Eigentums am 26. April 2013 erklärt eine simpleshow in knapp vier Minuten, „warum man auf das Original vertrauen sollte“. Das Erklärvideo verdeutlicht, welche Schäden Plagiate und Fälschungen anrichten.

Stuttgart/Elchingen, 23. April 2013. Auf den ersten Blick scheint es verlockend: Die Kopie sieht genauso aus wie das Original, aber der Preis ist deutlich niedriger. Auf den zweiten Blick wird schnell klar: Die Kopie kann nur selten mit dem Original mithalten. In vielen Fällen birgt deren mindere Qualität sogar Gefahren. Doch sind Verbraucher oft blauäugig: Warum für den Film bezahlen, wenn es ihn auch kostenlos gibt? Und wen stören ein paar gefälschte Urlaubsmitbringsel?

Die Verletzungen der Schutzrechte des geistigen Eigentums verursachen in Deutschland volkswirtschaftliche Schäden von schätzungsweise 50 Milliarden Euro pro Jahr, so eine Studie von Ernst & Young. Schließlich haben Unternehmen viel Zeit und Geld in die Entwicklung von Ideen und Produkten investiert. Zum Tag des geistigen Eigentums wollen Plagiarius und simpleshow mit einem Erklärvideo auf die Bedeutung des Schutzes geistigen Eigentums hinweisen. Die simpleshow ist online unter www.plagiarius.com/simpleshow_de abrufbar und im Museum Plagiarius in Solingen zu sehen. „Wir freuen uns sehr, dass simpleshow unseren Kampf gegen Plagiate unterstützt. Das Erklärvideo ist kurzweilig und bringt die Problematik leicht verständlich auf den Punkt“, sagt Christine Lacroix, 2. Vorsitzende des Museum Plagiarius e.V. [html]

In wenigen Minuten erfahren die Zuschauer alles Wissenswerte zum Thema. Dabei bedient sich die simpleshow der bewährten Papier-Legetrick-Technik. Zu sehen sind Zeichnungen, zwei Hände und ein gut komponiertes Zusammenspiel aus Bild und Ton. „Mit dieser Art der Erklärvideos haben wir einen Marktstandard geschaffen – das ruft natürlich Nachahmer auf den Plan“, erläutert Detlev Weise, CEO der simpleshow GmbH. Das 2008 gegründete Unternehmen gehört zu den Vorreitern für Erklärvideos und ist mittlerweile Marktführer. „Deshalb sind Plagiate und Copycats auch für uns als Unternehmen ein großes Thema“, fügt Weise an. „Wir legen Wert darauf, dass unsere Kunden erkennen können, welches das Original ist und wo Qualität und Service gewährleistet werden.“

Über Plagiarius

Nach dem Motto „Innovation vs. Imitation“ vergibt die Aktion Plagiarius e.V. seit 1977 den gefürchteten Negativpreis „Plagiarius“ an Hersteller und Händler besonders dreister Nachahmungen. Trophäe ist ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase – als Symbol für die exorbitanten Gewinne, die die Produktpiraten sprichwörtlich auf Kosten innovativer Unternehmen erwirtschaften. Ziel des Vereins ist es, die skrupellosen Geschäftspraktiken von Plagiatoren ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und Industrie, Politik und Verbraucher für die Problematik zu sensibilisieren. Dies wird u.a. erreicht durch konstante Pressearbeit, Wanderausstellungen, Verbraucher-Events, Beratung und Fachseminare. Das Museum Plagiarius in Solingen zeigt die Preisträger-Sammlung, d.h. mehr als 350 Originale und Plagiate der unterschiedlichsten Branchen im direkten Vergleich und zudem zahlreiche vom Zoll beschlagnahmte Fälschungen. In Führungen und Vorträgen wird auf die enormen Schäden seitens der Originalhersteller sowie auf die Gefahren für Verbraucher hingewiesen; der Diebstahl Geistigen Eigentums ist kein Kavaliersdelikt.

Weitere Informationen unter www.plagiarius.com / www.museum-plagiarius.de


Über simpleshow

Die simpleshow GmbH ist Marktführer für Erklärvideos. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat das Unternehmen mehrere Tausend Videos für weltweit rund 500 Kunden produziert – darunter globale Akteure wie Microsoft, eBay, Mercedes-Benz und E.ON. Bekannt geworden ist simpleshow mit der von ihr maßgeblich geprägten Papier-Legetrick-Technik. Heute bietet das Unternehmen Erklärvideos in verschiedenen Formaten, die komplexe Sachverhalte innerhalb weniger Minuten vermitteln. Bilder und Texte sind optimal aufeinander abgestimmt und erreichen die Zielgruppen durch emotionales Storytelling. Eine eigene Academy garantiert die fundierte Ausbildung aller Teammitglieder. Hauptstandort der simpleshow ist Stuttgart. Die rund 100 Mitarbeiter sind zudem in den Büros in Berlin, New York, Singapur und London tätig.



Pressekontakt Plagiarius

Christine Lacroix

T: +49 7308 922422

lacroix@plagiarius.info


Pressekontakt simpleshow

Franka Eberlein, Ketchum Pleon GmbH

T: +49 30 726139-969

presse@simpleshow.com

Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Angebot!

Rufen Sie uns an! +49 30 96 53 46 62

    Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.