Digitales Lernen

Mehr Effizienz und Nachhaltigkeit durch neue Lernansätze

 

Digitale Medien spielen in unserem Alltag eine immer größere Rolle. Zeit, dass sie auch in unserer Arbeitswelt sinnvoll genutzt werden! In unserem Video erklären wir neue Lernansätze und wie sie im betrieblichen Lernen eingesetzt werden können.

Digitale Lernansätze als Chance

Auch vor der Arbeitswelt machen neue Lernansätze und Lerntechniken keinen Halt. Für Unternehmen bietet sich eine riesige Chance: indem sie effektiv auf der Medienkompetenz junger Mitarbeiter aufbauen, kann betriebliches Lernen in neue Höhen befördert werden. Nicht mehr nur die Generation der Millennials fordert digitale Lernansätze als neuen Standard für corporate Learning ein. Daher sollten Lerntechniken in der Arbeitswelt an die neuen Anforderungen der Mitarbeiter und ihre Medienwahrnehmung angepasst werden. So wird im Zeitalter der Digitalisierung mehr Flexibilität und Individualisierung ermöglicht.

SMAC – die Zukunft des Corporate Learning

Moderne betriebliche Aus- und Weiterbildung setzt auf die Einbindung digitaler Trends. Soziale Medien und mobile Technologie kombiniert mit effizienten Analytics auf cloudbasierten Systemen – das ist SMAC – ein Akronym, das Sie im Kopf behalten sollten. Denn die Vorteile liegen auf der Hand: Lerninhalte stehen allgegenwärtig und leicht zugänglich zur Verfügung. Der Lernerfolg ist nachvollziehbar und Inhalte lassen sich schnell aktualisieren. Ein Win-Win für Lernende als auch für betriebliche Trainer. Corporate Learning wird so durch digitales Lernen gepusht.

Digitale Lernansätze erleichtern
individuelles Lernen und sparen Kosten

Jeder Mitarbeiter ist anders und das ist gut so. Um auf diese verschiedenen Anforderungen von Angestellten eingehen zu können und jedem das Lernen im eigenen Tempo zu ermöglichen, sind digitale Lerntechniken besonders geeignet. Die Multimedialität kann dabei helfen Lernen zu individualisieren und unterschiedliche Lerntypen durch verschiedene Medien und zugeschnittene Inhalte zu bedienen. So lässt sich corporate Learning verfeinern. Spezifisches Feedback hilft Unternehmen und Mitarbeitern dabei Lücken zu schließen und gemeinsam am Erfolg der Weiterbildung zu arbeiten. Dabei steigern Sie nicht nur das Niveau Ihrer Personalentwicklung, sondern verbessern auch das Arbeitsklima und sparen Kosten.

Sich von Informationen erschlagen fühlen –
Kennen Sie das auch?

Sei es durch den gescheiterten Versuch komplexe Themen frontal zu vermitteln
oder schlicht durch zu viele Informationen auf einmal.

Das Informationsmonster schlägt zu!

Mit der Kraft der einfachen Erklärung können Sie das Informationsmonster besiegen:

Die von uns gezeigten digitalen Lernanstätze lassen sich z.B. mithilfe eines
unserer simpleshow Erklärvideos erfolgreich in die Praxis umsetzen.

Das digitale Zeitalter ermöglicht viele Formen des Lernens

Gerade für Mitarbeiterschulungen und Onboarding von neuem Personal bietet das digitale Zeitalter verschiedenste Möglichkeiten. Optimieren Sie die Fortbildung Ihrer Mitarbeiter durch neue Lerntechniken. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick:

Blended Learning

Blended Learning wird auch als integriertes Lernen bezeichnet. Dabei geht es darum durch die Kombination aus Online- und Face-To-Face Lernmethoden den größtmöglichen Lerneffekt zu erzielen. In Kombination verschiedener Methoden und Medien werden so die jeweiligen Vorteile maximiert und das Lernergebnis noch effizienter erzielt.

Micro Learning

Informationen gibt es im Überfluss, immer und überall. Kein Wunder, dass die Aufmerksamkeitsspanne des Menschen zunehmend sinkt. Aus dieser Ausgangslage heraus empfiehlt es sich in kleinen Einheiten zu lernen. Das Lernen in Häppchen, so genanntes Micro Learning, verhindert das Gefühl von Überforderung bei Ihren Mitarbeitern. Außerdem ermöglicht es die Einbindung von Gamification und verstärkt die Wahrnehmung von Erfolgserlebnissen.

Active Learning

Das Active Learning bietet dem Lernenden praxisnahe Aufgaben. Im Sinne des Learning by Doing soll der Lernende selbstständig Wissen anwenden. Reflektion und Meta-Denken sind hierbei gefordert. Die Motivation des Lernenden ist an ein konkretes Ziel gebunden. So wird Gelerntes emotional verknüpft und bleibt langfristig im Kopf.

P.S.: Kennen Sie bereits simpleshow interactive? Erfahren Sie mehr über spielend leichtes Lernen mit Erfolgsgarantie.

Sebstbestimmtes Lernen

Selbstbestimmtes Lernen verfolgt den Ansatz, dass Lernziel und Lerngegenstand vom Lernenden selbst bestimmt werden. Der Lernende entscheidet aufgrund seiner individuellen Erfahrungen statt traditionellen Vorgaben, wie z.B. einem Lehrplan, zu folgen. So kann jeder Lernende seinem eigenen Lerntempo und Interesse folgen – was wiederum seiner Motivation zugute kommt. Denn alles was wir freiwillig und gerne machen fällt uns wesentlich leichter.

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Angebot!

Rufen Sie uns an! +49 30 96 53 46 62

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.