Unternehmenskultur 4.0

Wie Sie mit einer Unternehmenskultur 4.0 Effizienz und Produktivität Ihres Unternehmens fördern

Das Buzzword ‘Industrie 4.0’ lässt kleine und große Unternehmen gleichermaßen Aufhorchen. Und das zu Recht! Sind doch durch den digitalen Wandel alle Unternehmen betroffen und aufgefordert, sich durch mehr Vernetzung und einen höheren Digitalisierungsgrad weiterzuentwickeln. Doch diese Entwicklung setzt Grundbedingungen voraus, die bei aller Begeisterung über die technischen Möglichkeiten gern übersehen werden.

Einer dieser entscheidenden Grundpfeiler ist der Kulturwandel hin zu einer Unternehmenskultur, die den Anforderungen der Industrie 4.0 entspricht – einer Unternehmenskultur 4.0. Dafür sind Manager gefragt, die hierarchische Strukturen und die Wagenburgmentalität hinterfragen, Offenheit für neue Ideen und neue Arbeitsmodelle schaffen und interdisziplinäres Arbeiten ermöglichen und unterstützen.

Wie das auch in Ihrem Unternehmen gelingen kann, erfahren Sie hier:

 

1. Hinterfragen Sie hierarchische Arbeitsstrukturen

Die Vernetzung von Mitarbeitern, Maschinen, anderen Unternehmen, Kunden und zwischengeschalteten Unternehmen ermöglicht weitreichende Optimierungen im gesamten Durchlaufprozess. Um diese Optimierungen optimal nutzen zu können, ist es beispielsweise günstig, Schnittstellen zu vermindern. Fördern Sie interdisziplinäres Arbeiten und schaffen Sie autonome Arbeitsgruppen, um die Produktivität und Kreativität zu steigern.

Hinterfragen Sie die bestehenden Arbeitsstrukturen und hierarchische Führungsstrukturen im Hinblick auf deren Offenheit. Hindern Titel und Status die Mitarbeiter daran, neue Arbeitsformen auszuprobieren, anzunehmen oder zu ermöglichen? Hierarchien vereinfachen die Entscheidungsfindung, können auf kreativen Input allerdings lähmend wirken und einen freien Diskussions-Fluss hemmen.

Dabei geht es nicht darum, alle Strukturen durch offenere Formen zu ersetzen. Fragen Sie stattdessen nach: Wie nehmen Mitarbeiter und Führungskräfte die Situation wahr? Ist eine hierarchische Struktur zu festgefahren oder im speziellen Fall eher förderlich? Für die Entwicklung einer Unternehmenskultur 4.0 ist das Hinterfragen festgefahrener Strukturen unumgänglich.

 

2. Vermitteln Sie Sicherheit

Die Offenheit gegenüber neuen Arbeitsstrukturen, neuen Prozessen und Umstellungen ist nicht selbstverständlich. Betonen Sie Ihren Mitarbeitern gegenüber die Sicherheit des Arbeitsplatzes und zeigen Sie ihnen Wertschätzung. So unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter darin, neue Strukturen und Arbeitsformen mit experimentierfreude und Entdeckergeist anzugehen und steigern ihre Motivation.

Schließlich ist der Grad der Kreativität in einer angstfreien Umgebung besonders hoch. Kreative Prozesse und bessere Ergebnisse nehmen in dem Maß zu in dem

– Druck aus der Unternehmenskultur schwindet
– Mitarbeiter die bestehenden Hierarchien weniger zu spüren bekommen
– Führungskräfte und Mitarbeiter Sicherheit ausstrahlen.

Das Ergebnis: Die Unternehmenskultur 4.0 blüht auf.

 

3. Schaffen Sie Transparenz

Eine weitere Möglichkeit, bei Ihren Mitarbeitern das Gefühl von Sicherheit, Loyalität und die Identifikation mit dem Unternehmen zu steigern, ist Transparenz. Vor allem während einer Umstrukturierung durch einen komplexen Vorgang – wie etwa der Digitalisierung des Unternehmens – hilft Transparenz, das Vertrauen der Mitarbeiter ins Unternehmen zu stärken. Vertrauen und Loyalität lassen sich selten erfolgreich einfordern. Vielmehr erwarten die Mitarbeiter ein Entgegenkommen, bevor sie sich loyal oder vertrauend zeigen. Diesem Entgegenkommen wird in den meisten Fällen mit Transparenz Genüge getan. Übrigens: Erklärvideos sind eine charmante Möglichkeite, Ihren Mitarbeitern auf ansprechende Art komplexe Themenbereiche oder Veränderungen zu erläutern.

 

4. Erkennen Sie neue Bedürfnisse

Für die Ausrichtung Ihrer neuen Unternehmenskultur, ist es ratsam, die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter frühzeitig zu erkennen. Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter und ihre Ideen dafür ein und fragen Sie nach. Zudem können Sie sich eine Voreinschätzung anhand aktueller Trends bilden. So zeigt sich etwa die Entwicklung, dass für die Mitarbeiter 4.0 beispielsweise neue Statussymbole existieren. Anstatt luxuriöser Firmenwagen, interessieren diese sich zum Beispiel mehr für die Nutzung moderner Kommunikationstechnologien.

Und auch die viel genannte Work-Life-Balance wird ein zunehmend wichtiger Punkt in der Lebensgestaltung der Mitarbeiter 4.0, den Sie bei der Ausrichtung Ihrer neuen Unternehmenskultur berücksichtigen können.

Um solche neuen Bedürfnisse innerhalb des Unternehmens zu erkennen, muss die Unternehmenskultur 4.0 offen gegenüber ihnen sein und darf sich nicht zu sehr an alten Modellen orientieren.

 

5. Ermöglichen Sie das Mitgestalten

‘Mitgestalten, mitwirken und mitbestimmen sind die zentralen Prinzipien einer guten Unternehmenskultur – denn sie sind die Grundlage für Kreativität, Offenheit und Engagement’.

Beteiligen Sie Ihre Mitarbeiter an den Veränderungsprozessen innerhalb Ihres Unternehmens. Das ist nicht nur produktiv, sondern sorgt darüber hinaus für ein gutes Klima und stärkt Loyalität und Motivation Ihrer Mitarbeiter. Keine Studie der Welt kann Ihnen derart direkt und detailreich die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter zeigen, wie diese selbst. Auch deshalb ist es sinnvoll sie in personelle Fragen und firmeninterne Entwicklungen mit einzubeziehen.

 

6. Fördern Sie Diversität

Begünstigen Sie Diversität im Unternehmen, unterstützen Sie automatisch eine offenere Unternehmenskultur. Für eine Unternehmenskultur 4.0 ist es daher hilfreich, wenn eine vielfältige Belegschaft das Unternehmen mit den unterschiedlichsten Hintergründen, Bedürfnissen und Ideen bereichert.

‘Nicht nur Technologien verändern die Wirklichkeit, sondern auch gewandelte gesellschaftliche Ansprüche und Werte. Lebensentwürfe sind individueller und vielfältiger geworden. Klassische Rollenbilder sind längst aufgeweicht’

Dürfen wir Ihnen helfen, neue Strukturen oder grundlegende Themenkomplexe in Ihrem Unternehmen zu vermitteln? Möchten Sie Erklärvideos einbinden um den Mitarbeitern Ihre neue Unternehmenskultur 4.0 näherzubringen?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir beraten Sie gern.



Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Angebot!

Rufen Sie uns an! +49 30 96 53 46 62

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.