„Start with why“: Das „Warum“ überzeugt…

Einer der meisten geklickten TED Talks ist Simon Sineks „Start With Why“. Mit „meist geklickt“ sind übrigens 26 Millionen Views gemeint. Awesome!

Warum der Vortrag vor allem auch für uns so interessant ist, steht schon im Titel: „Start With Why“ – „Beginnen Sie mit dem Warum“.

Als aufmerksamer Leser unseres Blogs (richtig, oder?) kennen Sie sicher schon unseren Artikel „Beschreibung vs. Erklärung“, in dem wir darüber schreiben, dass genau dort der Unterschied zwischen einer einfachen Beschreibung und einer guten Erklärung liegt. Es geht nicht, darum, wie etwas funktioniert oder aussieht, sondern darum, zu erklären warum ich es brauche bzw. warum es mein Problem löst.

Simon Sinek bezieht das auf den Erfolg bestimmter Ideen. Als Paradebeispiel muss natürlich Apple herhalten.
Seine Frage: Was macht die Produkte so anders als andere und damit besonders?
Der Golden Circle.

Sie können ihn sich als drei Kreise vorstellen – einen äußeren, der auch der größte ist und für das What steht, einen mittleren, der das How symbolisiert und dem kleinsten, der die Mitte und das Why bildet.

Golden Circle

Während die meisten Unternehmen von außen nach innen kommunizieren und nur zu gut wissen, was sie tun und wie sie es tun, bleibt das Warum auf der Strecke. Es ginge dabei nicht um den Profit als Why, denn der sei Resultat, meint Simon. Es ginge um die Motivation und den Glauben, aus dem heraus das Produkt entstanden ist.

Würde Apple – wie die meisten Unternehmen – außen mit dem what, würde sich das so anhören:
Wir machen tolle Computer (what), die toll designed und einfach zu bedienen sind (how). Why? Schulterzucken.

Stattdessen fängt das Unternehmen im Kern an. Sie beginnen mit zu erklären, warum: Wir wollen den Status Quo herausfordern, wir wollen Dinge komplett neu definieren und die Welt aus den Angeln heben. (Wie es in einem Zitat des aktuellsten Steve Jobs-Film heißt: „Künstler heben die Welt aus den Angeln, Mitläufer nur die Hände.“)
Wie? Mit einem tollen Design und einer völlig neuen Benutzerfreundlichkeit.
Was dabei rauskommt? Innovative Computer, Tablets und Smartphones.

Im Enddefekt ist das „Start with why“-Prinzip nichts weiter als eine gute Geschichte, die beim Konsumenten Vertrauen und Loyalität schafft.
Wobei… was heißt hier denn „nichts weiter als eine gute Geschichte“? Denn letztendlich ist es die Geschichte, die ein Unternehmen, eine Idee oder ein Produkt so einzigartig macht.

Apropos: Kennen Sie schon unsere Geschichte? Hier haben wir für Sie aufgeschrieben, wie simpleshow durch einen Zufall entstand. Und natürlich starten wir mit dem why



Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Angebot!

Rufen Sie uns an! +49 30 96 53 46 62

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.