Herausforderung: Compliance

Für Unternehmen aller Größen ist das Thema Compliance – also die Einhaltung von unternehmensinternen Verhaltensrichtlinien – noch immer eine Herausforderung. Gerade für große Unternehmen stellt das Mitarbeiterverhalten einen nicht zu unterschätzenden Risikofaktor dar. Und dabei geht es nicht nur um potentielle Gewinneinbußen, auch Haftungsrisiken bereiten gerade Großunternehmen Bauchschmerzen. Auf Arbeitnehmerseite ist Compliance jedoch noch lange nicht verinnerlicht. Dies zeigt ein Artikel der FAZ über eine Arbeitnehmer-Befragung. Die wichtigsten Zahlen:

• 23% können mit dem Begriff Compliance nichts anfangen
• 24% derer, denen der Begriff nichts sagt, arbeiten in Unternehmen mit mehr als 5.000 Angestellten
• 36% (also gerade mal etwas über ein Drittel) kennen die Compliance-Regeln ihres Unternehmens

Ein weiterer Artikel auf haufe.de berichtet von Kündigungen bei einem großen Pharmaunternehmen aufgrund der Nichteinhaltung von Compliance-Regeln.
Dabei sei doch „auf acht Seiten in einfachem Englisch und ohne juristische Fachbegriffe festgehalten, wie sich die Mitarbeiter (weltweit 123.000) des Unternehmens und die der Partnerfirmen zu verhalten haben.“

Liegt das Problem aber eventuell genau bei diesen acht Seiten Text? Wie viele Mitarbeiter lesen sich diese Seiten tatsächlich durch? Wer tut es aufmerksam? Und was bleibt hinterher wirklich hängen? Wie effektiv können acht Seiten „in einfachem Englisch“ sein?

1compliance-text-gegen-video

Und häufig ist es auch die Tonalität, die dazu beiträgt, dass ein Thema vom Rezipienten aufgenommen wird oder eben nicht. Kommunikation mit dem erhobenen Zeigefinger oder Unterweisungen führen meistens nicht zur gewünschten Akzeptanz oder der angestrebten Bewusstseinsänderung.

Der Einsatz von Erklärvideos wird immer häufiger gewählt, um das Bewusstsein für Compliance zu schärfen. Dabei erreicht ein Erklärvideo, was schriftliche Kommunikation, egal wie gut sie strukturiert ist, nicht zu leisten vermag. In wenigen Minuten werden die Kernbotschaften leicht verständlich und sympathisch auf den Punkt gebracht. Das Erklärvideo kann eine emotionale Identifikation schaffen und damit die Bereitschaft steigern, sich mit dem manchmal schwer zu kommunizierenden Thema auseinanderzusetzen. Kurse mit einem Trainer, weiterführende Dokumente oder auch Web-Based Trainings vertiefen dann das Wissen bei demjenigen, der noch tiefer in die Materie einsteigen muss.

Ein Beispiel für die Kommunikation eines Verhaltenskodex finden Sie hier https://simpleshow.com/de-de/use-cases/code-conduct/

Hohe Kosteneffizienz, positive Reaktionen und ein sofortiger Lerneffekt. Denn ein Erklärvideo sagt mehr als 1000 Worte…



Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Angebot!

Rufen Sie uns an! +49 30 96 53 46 62

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.