5 Tipps zur Vermittlung deiner CSR-Strategie

Immer mehr Unternehmen engagieren sich heute im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) für mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft. Eine gute CSR-Strategie funktioniert aber nur dann, wenn sich wirklich alle Unternehmensbereiche gemeinsam zur Umsetzung verpflichten. Nur wenn alle Abteilungen transparent zusammenarbeiten, kann sich wirklich etwas ändern. Natürlich formuliert jedes Unternehmen seine ganz eigenen Nachhaltigkeitsziele. Damit neue CSR-Ansätze erfolgreich umgesetzt werden können, müssen Unternehmen ihre CSR-Standards firmenweit verständlich kommunizieren.

Corporate Social Responsibility

Corporate Social Responsibility meint das verantwortliche und möglichst nachhaltige Handeln eines Unternehmens im Bezug auf wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte sowie dessen Auswirkung auf Mitarbeiter und externe Anspruchs- und Interessengruppen, auch Stakeholder genannt. Die Erwartungen an die Verantwortung von Unternehmen sind in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Moderne Unternehmen sollen transparent wirtschaften, respektvoll kommunizieren und einen aktiven Beitrag für mehr Gerechtigkeit in der Welt leisten. Ihr CSR-Ansatz soll natürlich mit ihrem Kerngeschäft sowie den Strategien für Marketing, Forschung und Entwicklung vereinbar sein. Auch Faktoren wie Innovation und Talentförderung spielen dabei eine zentrale Rolle. Wie aber kann ein Unternehmen die Grundlagen für eine CSR-Strategie schaffen, die all diesen Anforderungen gerecht wird?

 

Digitale Tools

Die schwierigste Aufgabe bei der Einführung neuer CSR-Leitlinien besteht darin, allen Abteilungen und Mitarbeitern die relevanten Inhalte zu vermitteln. Im Zuge der digitalen Revolution verfügen wir heute über mehr Ressourcen zur Wissensvermittlung als je zuvor. Schulungsmaterialien sind dank des Internets rund um die Uhr verfügbar – und können viel einfacher personalisiert werden. Unternehmen können Online-Lernplattformen einrichten, Webseminare anbieten und die Transparenz ihrer CSR-Maßnahmen durch Erklärvideos und Landing Pages verbessern. Und mit der Verfügbarkeit der Medien und Ressourcen wächst auch die Bereitschaft der Betriebe, sie einzusetzen.

 

Crowdsourcing

Das PR-Netzwerk Weber Shandwick hat Umfragen dazu durchgeführt, welche Maßnahmen zum Erfolg einer CSR-Strategie beitragen. Die Ergebnisse zeigen: Viele Unternehmen setzen auf Crowdsourcing – also die Auslagerung von Aufgaben und Arbeitsprozessen in die Online-Community. Crowdsourcing ermöglichst Unternehmen den schnellen und direkten Austausch mit wichtigen Zielgruppen. Du kannst diese Mechanismen auf die Kommunikation mit deinen Mitarbeitern übertragen. Suche den direkten Austausch, um ihnen die Ziele, die Strategie und die gewünschte Wirkung deiner CSR-Maßnahmen zu vermitteln. Beziehe sie in Entscheidungsprozesse ein und zeige ihnen deine Wertschätzung für ihr tägliches Engagement, indem du offen und klar kommunizierst. Erklärvideos für Crowdfunding und Crowdsourcing liefern tolle Beispiele dafür, wie du diesen direkten Austausch ermöglichst.

 

Partizipation von Kunden und Mitarbeitern

Du willst noch mehr Transparenz und Teilhabe? Lass deine Kunden und Mitarbeiter mitbestimmen, welche Projekte und Werte dein Unternehmen unterstützt. Plane die Schulungen und Weiterbildungen dann entsprechend: Deine Schulungen sind nur dann effektiv, wenn dein Unternehmen intern lebt, was es nach außen predigt. Zeige allen, dass du zu deinen Worten stehst und dein Unternehmen hält, was es verspricht.

 

Evaluation und Strategieentwicklung

 

Kommen wir zur strategischen Planung deiner CSR-Maßnahmen. Hier ist Evaluation alles. Mach dir vor Bekanntgabe deiner Strategie bewusst, was dir wichtig ist und wohin die Reise gehen soll. Achte darauf, bei der Formulierung deiner CSR-Botschaft einen klaren Bezug zur Philosophie deines Unternehmens herzustellen. Lass dich dabei unbedingt von deinen Mitarbeitern und Kunden inspirieren. Erstelle Umfragen und Bewertungsbögen, um aussagekräftiges Feedback zu erhalten.

 

 

Offenheit für Veränderung

Denke vor allem immer daran: Nichts währt ewig. Klar sollst du eine konkrete Vision und einen realistischen Plan im Kopf haben. Überprüfe trotzdem regelmäßig die Effektivität der Materialien, die du für deine Schulungen verwendest. Halte all deine Inhalte stets auf dem aktuellen Stand. Das zeigt, dass du innovativ, anpassungsfähig und offen bist. Je interessanter und relevanter deine Inhalte sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass deine Mitarbeiter an deinen Workshops teilnehmen und alles wichtige über deine CSR-Maßnahmen erfahren.

Benötigst du Hilfe bei der Vermittlung deiner CSR-Leitlinien in der intern oder externen Kommunikation? Wir von simpleshow helfen dir gerne dabei!



Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Angebot!

Rufen Sie uns an! +41 44 515 64 88